4. Mai 2006

Jeden Monat ein Mord

Jetzt wird der Fall Rey-Bellet sogar schon auf Spiegel-Online besprochen. Nachdem sich ihr Ehemann und ihr Mörder nun seinerseits selbst gerichtet hat, ist das natürlich bester Stoff auch für die Journaille in Deutschland. Was diesen Fall von den meisten anderen unterscheidet: Rey-Bellet war eine bekannte Skifahrerin. Was ihn nicht von anderen unterscheidet: Er ist einer von vielen. Gehe ich recht in der Annahme, dass in unserer behäbigen Schweizer Idylle ca. jeden Monat eine solche Tragödie passiert. Und erinnere ich mich recht, dass vor 15 Jahren höchstens zwei oder dreimal im Jahr sowas geschah? Und was sind die Gründe für diese Steigerung? Und wie wird das in 20 Jahren sein?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.