9. Mai 2006

Arschlöcher bohren

Im Apéro Werklehrerin getroffen. Sie hat einen schwierigen Schüler, der ungenau arbeitet. Alles zu lang, zu schräg, vermurkst und überhaupt. Sie nahm ihn nach der Stunde zur Seite und sagte ihm: Wenn Du später in einem Beruf bist, musst Du auch genau arbeiten, darum solltest Du das jetzt schon üben. Darauf er: Ist für mich nicht wichtig, ich gehe nach der Schule in die Puppenfabrik – Arschlöcher bohren...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.