26. September 2006

bugsierer launcht symphonie no. 1

try new things, sagen die amis. die haben gut reden. die probieren was aus und wenns in die hosen geht, wird ihnen noch auf die schulter geklopft. das kannst du hier vergessen. hier hat es zu funktionieren oder du bist tschüss.

bugsierer! – hat uns leu, der dirigent des blasorchesters, angefleht: warum gerade eine symphonie!? warum nicht zum anfangen mal eine kleine etude? er hat sich dann beruhigt.

die partitur haben wir im engadin in drei tagen niedergeschrieben. ratsch und punkt. gedopt mit einer kiste veltliner. leu hat dann noch an den crescendis rumgefeilt. das hat er extrem gut drauf.

im studio gabs enorme lämpen. brutal. die mukis wollten mehr geld, der tonmeister war mitten in einer ehekrise, leu hatte null wlan und der tenor wollte dauernd am text rummachen. horror.

finalmente aber dann doch ein cooles mastertape. jetzt gehen das blasorchester und leu auf worldtour. leu wird live darüber bloggen. als komponist muss der bugsierer zum glück nicht mit, viel zu viel stress auf so einer tour. sah man ja bei robbie williams, diesem waschlappen. schon nach 40 gigs das handtuch werfen. noch keine 35 und macht schon schlapp. weichei.

jedenfalls ist morgen premiere. du kannst dir unten ein ticket für USD 189.90 downloaden. wenn du auf die gästeliste willst, kannst du in den comments gut begründet darum bitten.


via elbewerk produced by cassette generator

1 Kommentar:

  1. komisch. kein arsch will auf die gästeliste. warum nur?

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.