15. Juli 2006

Boulevard 2.0: Die Welt guckt Eiger

Na ja, sehen tut man nicht richtig wirklich viel, aber die Idee ist goldig: Der Blick hat eine Webcam installiert, über die man den Felssturz am Eiger beobachten kann. So er denn gerade stürzt. Clever. Sowas hätte eigentlich den traditionellen "Kameramedien" vorher einfallen sollen. Dass es jetzt der Blick getan hat, passt ins neue Blick-Konzept "8989 - Leser sind Reporter". Unter dieser Nummer können Blick-Leser ihre Fotos und Meldungen einschicken. Auf allen Kanälen – ob SMS, MMS, E-Mail oder Brief, es ist immer die 8989. Die grosse Grindelwaldner Eiger-Staubwolke von gestern wurde bereits von einer Leserin abgelichtet und heute doppelseitig publiziert. Und mit den Blogs ist Blick mit "Blogstetten" ebenfalls ganz vorne mit dabei. Das alles zusammen ist gut gedacht und gut gemacht. Boulevard 2.0.

Kommentare:

  1. Muss ich mir bei Gelegenheit auch mal den Kopf darüber zerbrechen - über Blick 2.0. Einige Details stören mich daran, weiss nur noch nicht so genau welche...

    AntwortenLöschen
  2. Klar, der Teufel liegt im Detail. Sobald du weisst wo genau, bitte hier posten.

    AntwortenLöschen
  3. Es sind nicht die Blogs, irgendwas an dieses 8989-getue stört mich. Komm schon noch dahinter...

    AntwortenLöschen
  4. @ polis: Das 8989-Dingens find ich eigentlich clever. Und die Blogs sind ja mehrheitlich warme Luft bis Katastrophe.

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.