22. September 2008

schneller browser für alte macs: camino

auf dem alten ibook* mit dem system 10.3.9 läuft der neue firefox 3 schon gar nicht mehr. und der ff 2 lässt sich bei gewissen seiten viel viel zeit. opera ist nicht viel besser, safari auch nicht.

kürzlich bin ich über einen mir bisher völlig unbekannten browser camino gestolpert, bei dem mich vor allem dieses versprechen neugierig gemacht hat: ... developed with a focus on providing the best possible experience for Mac OS X users.

in der tat: sehr schnell. viel schneller als alles andere. für mac user, die sich mit alten systemen und schwachbrüstiger hardware rumschlagen: go for camino.

ps: ich betreibe das ibook mit dem system 10.3.9 und parallel dazu mit 9.9. auf letzterem läuft ein uraltes quark (das mit system 10 nix anfangen kann), und zwar unvergleichlich schneller als indesign. das alte quark dient mir aber füglich. das system 9.9 läuft aber nur neben max. 10.3 – mit 10.4 ist ende 9.9. ergo ist ff2 nur bedingt optimal für meine alte schaukel, erstens langsam, zweitens frisst er ressourcen wie blöd und macht auch den rest der kiste langsam. beides ist mit dem camino um längen besser: er ist deutlich schneller als ff2 und alle anderen anwendungen haben gefühlt viel mehr schnauf. die wenigen ff-adons, die ich im einsatz hatte, sind ein kleiner preis für die deutlich höhere geschwindigkeit des camino.

* G3, 500 MHz, 640MB, 60GB HD
.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.