27. November 2008

best of my twitter favorites


über sinn und und unsinn von twitter ist schon viel geschrieben worden. totzdem ist es nach wie vor nahezu unmöglich, twitter einem nichttwitterer zu erklären. ich selbst bin auch erst beim zweiten anlauf hängengeblieben.

nicht zuletzt darum, weil witz, humor und ironie gut vertreten sind. kein tag, an dem nicht der eine oder andere herzliche lacher hängenbleibt. in zeiten, in denen es nicht mehr viel zu lachen gibt, ein nicht zu unterschätzender benefit.

faszinierend dabei ist, dass man mit max. 140 zeichen tatsächlich "ganze" geschichten erzählt bekommt. man kann sich die besten davon markieren und in einem archiv ablegen (favorites). und hat dann plötzlich eine sammlung von witzigen, schlauen und zuweilen hervorragend erzählten tweets (so heissen die einträge bei twitter).

hier die "best of" aus meinen favorites:

kathrinpassig
90er Jahre: "Haha, der redet mit sich selber ... oh, ein Headset." 00er Jahre: "Oha, sogar der Penner hat ein Headset ... nee, doch nicht."

leumund
irgendwas wollte ich letzthin schreiben über meine 2 Vertreter im Bundesrat: LEUenberger und LEUthard

csommer
Hier faehrt ne Frau mit #Audi Q7 Schritttempo + der Dackel laeuft neben her - sprachlos

fruehjahr
"Die Finanzkrise im Jahre 2008 hat mich dazu gezwingen, innovativ zu werden". David Worni 2011 bei Kurt Aeschbacher

leumund
da laufen leute von al kaida durch unsere büros. getarnt mit schreibblock und honegger putzinstitut gilets. verdächtig

saschalobo
Ich habe 2 Hirnhälften, 2 Hände und 2 Notebooks - und kann trotzdem nicht an 2 Texten gleichzeitig arbeiten. Frechheit von der Evolution.

bloggingtom
Gibts eigentlich Live-Streaming vom World Orgasm Day?

londonleben
Auf dem Sofa. Email kommt rein. Zu faul zum Aufstehen. Computer weit weg. Bildschirm mit der Kamera abphotographieren. Email lesen.


phogenkamp
Wieso hab ich eigentlich bei der OMD vergessen, am Stand von United-Domains zu brüllen: «FUCK FAX FORMS!» Das wäre adäquat gewesen.

spreeblick
Signatur unter einer Mail: "Sent from my Taschenrechner". #iphone_witze

leumund
jetzt hab ich grad 6 weisse twix verdrückt und jetzt ist mir irgendwie ein wenig raider.

ronniegrob
Aufm weg zum technopark mit hakan yakin, der einen micky maus auf der jeans hat.

saschalobo
Task 1: Koffeinzufuhr regeln. Task 2: Pegelkontrolle. Task 3: Tagesgeschäft. Task 4: Alkoholzufuhr regeln. Task 5: Pegelkontrolle.

sixtus
Meine Frau ist kaum noch eifersüchtig auf meine neue Liebe, den Eee 901, seit ich ihr den ollen Eee 701 schenkte. So funktionieren Eeehen.

londonleben
Wie tragen wir 2012 das Feuer in Londons Olympiastadion? Amy Winehouse schmeisst betrunken ne Kippe in der Fackel. (BBC)

agoeldi
Weiss gar nicht, warum alle immer über Newsnetz.ch meckern müssen. Die Druckfunktion ist doch prima. #holzmedien

avongunten
ich hätte so gerne einen destroy button mit welchem ich alle internationalen urheberrechtsabkommen und lizenzverträge vaporisieren könnte...

Ugugu
ich twitter jetzt mal eine weile nichts, dann können die andern auch mal

saschalobo
Erfahren, dass mir einige Kunden followen. Alle Tweets wie "5 Min Quatsch ausdenken, 3 Tage abrechnen" waren natürlich scherzhaft gemeint!

leumund
oh hier in bern an bahnhof sieht es aus wie eishockeymatch gegen tibet.

du findest die entsprechenden autoren unter twitter.com/name (also z.b. twitter.com/bugsierer ;-).
.

Kommentare:

  1. Grossartige Idee. In den Twitter Favoriten steckt nämlich so manches Schmankerl.

    Meiner ist:

    halbluchs: Auf jeden jugendlichen Trinker kommt mindestens ein Journalist #botellon

    AntwortenLöschen
  2. ououo, ich muss demfall wieder Lustigeres schreiben. Danke für die Ehre!

    AntwortenLöschen
  3. lieber bugsierer, twitter kenne ich jetzt - dank der sträusschen, die in letzter zeit ausgetragen und nach twitter hinüber schwappten. Und zwischendurch bin ich auch dort, um mich unterhalten zu lassen. Wobei ich mich gleichzeitig frage: haben die wirklich nichts Besseres zu tun? Schon als Kiebitz ist es mühsam, sich durch den Wust nichtssagender Standortmeldungen hindurch zu kämpfen. Aber dann noch als Schreiber: Meine Güte, ich hab schon mit Blog und Mail genug zu tun. Nicht, dass ich ein Leben hätte - so arrogant will ich nicht tun. Aber lieber kein leben als das zwanghaft anmutende Kurzgezwitscher.

    AntwortenLöschen
  4. @ bb. das problem ist natürlich, dass man als kiebitz nicht wirklich viel mitbekommt. wenn man sich einen eigenen stream zusammenstellt, sieht das schon viel besser aus.

    aber wie gesagt, man kann twitter nicht erklären, man entdeckt den reiz und den gewinn erst, wenn man es selber tut. oder ev. auch dann nicht.

    was das zeitmanagement anbetrifft, so hält das halt jeder wie er mag. vermutlich gibt es auch leute, die das nächtelange herumhängen in feuchten übungskellern oder das stundenlange sitzen in beizen für verschwendete zeit halten. henusode.

    AntwortenLöschen
  5. @bugsierer: falls mir jetzt da öffentlich unterstellt wird, ich täte üben: üben ist für feiglinge!

    AntwortenLöschen
  6. @ hotcha: klar, weiss ich doch. deswegen rede ich ja von rumhängen.

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.