27. August 2008

rivella färbt 20minuten um

persönlich.com fragte den geschäftsführer von 20minuten, markus kohler:

Herr Kohler, Sie haben für einen Werbekunden die Printversion und das Online-Portal von "20 Minuten" ganz in gelb eingefärbt. Ist das publizistisch vertretbar?

seine antwort:

Wichtigster Punkt in der Entscheidungsfindung war für uns die Bedingung, dass der redaktionelle Teil weder im Print noch im Online tangiert wird. Das ist der Fall.

wirklich? die umfärbung eines ganzen titels tangiert also den redaktionellen teil nicht? soso.

und wie ist es mit der bemerkung von persönlich-kommentator markus h.?:

Dass die Chefredaktion offenbar nicht einmal etwas dagegen einzuwenden hatte, ist erschreckend. Dass sie sich nicht einmal entblödet, auf Seite 18 in der gleichen Ausgabe auch noch einen "redaktionellen" Artikel über Rivella gelb zu bringen, ist ein publizistischer Skandal.

herr kohler, für wie blöd halten sie die leser von persönlich.com? warum bringen sie es nicht fertig, solche fettnäpchen zu vermeiden? fahren sie doch ihre crossmediaschiene, kennzeichnen sie sie sauber als solche, seien sie transparent. hätten sie das ding mit einem ehrlichen und leidenschaftlichen editorial zur letzten nationalen limonade aufgemacht, wäre es sogar noch ein wenig kreativ gewesen.

alles weitere hat david bauer aufgedröselt.
.

Kommentare:

  1. flashfrog27/8/08 13:55

    Wenigstens fällt bei dieser Farbe nicht so auf, wenn ein Hund an den Kasten gepinkelt hat. Könnte sich durchsetzen...

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, dass 20min nichts anderes als der erweiterte Werbe-Arm seiner Sponsoren ist ist ja schon seit längerem bekannt :)

    AntwortenLöschen
  3. Hat's in 20 Minuten einen redaktionellen Teil? ;-)

    Schwarz auf gelb ist doch sonst immer so eine Zeitung, die praktisch vollständig aus Gratis-Inserätli besteht und auch eine interessante Fundgrueb von "allerlei" ist...

    @ Bugsierer: Herr Kohler heisst mit Vorname Marcel, nicht Markus. Aber das hat den Charakter Deines Posts nicht verfärbt :-)

    AntwortenLöschen
  4. @titus: oh, danke für den hinweis. hab ich voll verschwurbelt. das korrektorat ist grad in den ferien.

    @ alle: wenn sie wirklich glauben, dass ich ein korrektorat habe, haben sie keine ahnung von blogs. blogs brauchen das nicht. blogs haben aufmerksame leser wie titus. und blogbetreiber ändern ihr falsches zeug selber. genau das tu ich jetzt.

    @ herr kohler: sorry.

    AntwortenLöschen
  5. flashfrog31/8/08 13:06

    PS: Zu meinem obigen Kommentar: Das Zeug schmeckt wirklich so wie es aussieht. Besonders, wenn es 2 Stunden in einer schwarzen Tasche in der Sonne gestanden hat.
    Nie wieder.

    AntwortenLöschen
  6. flashfrog: du bist mir ein held. welches erfrischungsgetränk schmeckt gut, nachdem es 2 stunden in einer schwarzen tasche in der sonne lag?

    mir schmeckts.

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.