2. März 2009

empfehlung: hummler will graswurtzelbewegung und risikohaftung für banker

thomas borer hat am freitag in der arena gesagt, er fände es gut, dass die linken und die rechten sich in der gegenwärtigen krisenbewältigung aufeinander zu bewegen.

in der not wird das undenkbare zur tugend.

jetzt höre ich bei sternstunde philosophie/sf.tv konrad hummler, den st. galler privatbankier, im gespräch mit roger de weck. eine wunderbare sendung, hier können die protagonisten eine stunde reden ohne das olle gedudel zwischendurch.

hummler spricht der graswurtzelbewegung das wort. wikipedia dazu:
Graswurzelbewegungen haben typischerweise basisdemokratische und konsensorientierte Strukturen, da sie den gewöhnlichen lobbyistischen oder parteipolitischen Meinungsbildungsprozess umgehen wollen. Der Wandel soll durch engagierte Artikulation von Bürgerinteressen gegenüber als starr empfundenen staatlichen Organisationen erreicht werden. Das Internet hat eine große Bedeutung für die „Graswurzelorganisierung” von Interessen, da es gerade für Ideen außerhalb des Mainstreams eine kostengünstige Plattform bietet, zum Beispiel in Form von Social Software.
hummler 2.0 sieht das völlig richtig. so machen wir das.

hummler hat mit johann scheider ammann einen vorschlag in die politische debatte eingebracht, nachdem management und verwaltungsräte von systemrelevanten grossbanken mit impliziter staatgarantie künftig mit ihrem eigenen vermögen zu haften haben. finde ich von zwei unternehmern, die das selber mit überzeugung tun, der richtige plan aus der richtigen ecke.

das sternstunde gespräch ist sehr spannend. de weck ist ein harter frager, und hummler, selbst er, der bankier alter schule und ein outsider mit spitzer zunge (sein anlagebrief ist kult), selbst er kann die fassungslosigkeit über den megacrash nicht verbergen.

die systemdebatte ist noch nicht wirklich angelaufen, aber sie wird anlaufen, sagt hummler. das wollen wir doch hoffen.

übrigens, der wegelin anlagemommentar erscheint jeweils als pdf, als mp3 und als itunes abo. kennt jemand eine schweizer bank, die diese auswahl toppt? und: man kann darin was lernen über das ganze wirtschaftspuff. ideal zum abwaschen oder podcastschlafen. die aktuelle ausgabe befasst sich neben dem betrüger madoff auch mit den betrogenen, die ihrer gier nicht widerstehen konnten. und sonst noch räubergeschichten. interessant, interessant.

disclosure: ja, ich habe mein millionenschweres vermögen bei wegelin parkiert, der damit im appenzellischen heimlich den wetterdienst von jörg aufkauft. clever, oder?
.

Kommentare:

  1. Naja, weiss nicht, ob das clever war. Sein ärgster Konkurrent, der Bucheli & Co. wurde ausgezeichnet und zwar für ein Thema, das der Heiland Jörg so kritisierte:

    http://www.sf.tv/unternehmen/comm.php?catid=unternehmencomm&docid=20090224-Meteo-Medienpreis

    AntwortenLöschen
  2. ich seh beim bucheli einfach kein geschäftsmodell. ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.