8. März 2009

quelle: youtube


hallo newsnetz, "quelle: youtube" ist keine seriöse quellenangabe. denn dieses video hat nicht youtube gemacht, sondern ein youtube user. wenn schon müsstet ihr hinschreiben: "video: youtube/name" – und nicht: "quelle: youtube". – das ist pfadiniveau und weit weg von der "besten online redaktion der schweiz".

und: wie kommt ihr auf die dämliche idee, ein youtube video in euern eigenen player umzuwandeln? erstens ist das nicht die feine art des korrekten onliners, und zweitens ist euer videoplayer in bezug auf die ladezeiten totaler schrott.

bei einem youtube video kannst du auf den button drücken und es läuft. euer player braucht zuerst 2 minuten ladezeit auf dem pausenmodus, bis es ruckelfrei abgespielt wird. testet bei euch eigentlich die seite jemand mit einer hundskommunen normalspeedleitung?

es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie ihr wichtige details mit viel beharrlichkeit konstant falsch macht und eure serielle inkompetenz mit mit latenter lernresistenz untermauert.
.

Kommentare:

  1. Zu erstens: Einverstanden. Sauerei.

    Zu zweitens: Youtube vidoes laden zu gewissen Zeiten (vor allem am Abend) extrem langsam ... Der Zappadong-Nachwuchs könnte da ein Lied davon singen.

    Zur Schlussfolgerung: der gibt es - leider - nichts hinzuzufügen.

    AntwortenLöschen
  2. puuuhh, wenigstens jemand versteht mich.

    aber: wieviele kids greifen denn zeitgleich auf youtube zu? fünf? mehr?

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.