1. August 2006

Der Shopblogger ist überfordert

Der Shopblogger ist erstens ein Heavy-Blogger (täglich ca. ein halbes Dutzend Beiträge) und zweitens der meistgelesene Businessblogger Deutschlands. Jetzt ist er aber etwas überfordert, denn es kommen ihm eine Menge Stöckchen zugeflogen und er bittet um Verständnis dafür, dass er dafür absolut keine Zeit und wohl auch keine Lust hat. Immerhin muss er ja neben dem Bloggen noch einen Supermarkt managen.
Auch mir ist kürzlich ein Stöckchen zugeflogen, mein erstes. Danke, Stephan. Ich werde es natürlich in gewohnt epischer Länge beantworten. Ihr könnt Euch also gefasst machen auf eine heavy Standortbestimmung aus dem Innenleben der Bugsierer-Blog-Zentrale. Vergleichbar mit einer Rede zur Nation von George Bush. Nur fideler.
Bei dieser Gelegenheit (es liest eh kein Schwein mit, hocken alle auf dem Hasliberg) möchte ich noch sagen, dass die meisten dieser Stöckchenbeantworter ihre Aufgabe nur blamabel lösen. Viele dürften sich für die Beantwortung der Frage "Warum bloggst Du?" nicht viel mehr als eine Zigilänge Zeit nehmen. Das ist zu wenig, meine Herren und Damen. Das ist dilletantisch. In zwei von drei solchen Stöckchenantworten lesen wir deshalb immer die selben Plattidtüden. Aber wir wollen mehr wissen. Wir wollen Etuden. Wir wollen, dass Ihr Euch überlegt, warum Ihr bloggt. Und uns an diesen Überlegungen teilhaben lässt. Ansonsten könnt Ihr Euch Euer Web 2.0 an den Hut stecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.