4. August 2006

Blick Online berichtet über Ashtray Collection
























Heute ist ein guter Tag: Blick Online hat heute über die Ashtray Collection berichtet. Die Besucherstatistik steigt in schwindelerregende Höhen, bald wird der Server von Sitemeter explodieren.
Blick Online ist das erste grosse Medium, das über diesen ungesunden, aber exklusiven Blog schreibt. Der nette Redaktor wird sicher noch heute einen geharnischten Anruf von Ellen Ringier, der Frau von Blick-Verleger Michael Ringier, bekommen. Und von Herrn Gutzwiler.
Egal. Er wirds verkraften. Und wir freuen uns auf ein paar neue Exponate aus der Blick-Leserschaft. Wie's gemacht wird, steht hier.

Kommentare:

  1. cool! dann wird ja auch mein aschenbecher jetzt berühmt...

    AntwortenLöschen
  2. @falki: In der Tat. Die Zugriffe rattern wie verrückt. Aus der ganzen Welt. Finnland, england, Spanien, NY, Rio – unglaublich, wo Blick Online überall gelesen wird. Falki, lass den Frack durch die Mangel...

    AntwortenLöschen
  3. Ich hinterlass dann hier auch mal ein Rauchzeichen...

    AntwortenLöschen
  4. @polis: Da ist die Welt ja gespannt...

    AntwortenLöschen
  5. ich habe gar keinen frack... ich bin eins ;-) und wer will schon berühmt werden wegen eines aschenbechers... ;-))

    AntwortenLöschen
  6. @falki: Tja, zwischen sein und haben ist die Welt ein Jammertal. Weswegen würdest Du denn sonst gern berühmt werden?

    AntwortenLöschen
  7. @henusode: will ich das eigentlich... ich glaube nicht. - genügend kohle und nicht berühmt ist auch gut! sonst ende ich noch in einem swimmingpool... ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @falki: Genug ist nicht genug – in neun von zehn Fällen. Kohle hat's nie genug. Vor allem dann nicht, wenn sie der Allgemeinheit und den Benachteiligten dienen soll. Ich habe nichts gegen Reichtum, aber viel gegen Armut. Darum beneide ich Bill Gates, der jetzt bald nur noch Geld für gute Sachen ausgibt.
    Als er seine erste zündende Idee hatte, dachte er nicht ans Berühmtwerden, sondern er fand seine Idee geil. War sie ja auch. Berühmt wurde er nebenbei. Wie das mit guten Ideen halt so geht. Wer weiss falki, vielleicht wirst Du es trotzdem noch.

    AntwortenLöschen
  9. wer weiss - naja, mein aschenbecher ist es ja schon und allehaben jetzt im blick gelesen, dass ich den bei der cs gaklaut habe - danke ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Siehst Du: das ist schon mal ein Anfang. Und eine alte Hollywood-Regel sagt: Es ist mir egal, was die über mich schreiben, Hauptsache, sie schreiben meinen Namen richtig.

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.