29. April 2010

kindsmissbrauch: diözese regensburg mahnt blogger ab



der papst himself hat ein xxxl-stossgebet gen himmel geschickt. möge der herr einen neuen vulkan schicken, auf dass die unschicklichen vorkommnisse aus den medien verdammet seien auf ewig.

und zeus schickte den griechen den pleitegeier. was ganz resteuropa aus der fassung bringt und die pfaffen aus der schusslinie nimmt.

so geht das – im himmel.

und im netz geht es so:

die diöszese regensburg mahnt einen blogger ab (2'500€), er möge bei strafe von 250'000€ eine für die kirche ungünstige aussage in einem missbrauchsfall unterlassen – siehe video oben. der blogger stellt die abmahnung ins netz, erhält innert tagen spenden von 10'000€ und kann damit die abmahnung anfechten.

gut so.

via rivva
.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.