2. Oktober 2008

iPhone petition: david (emmental) vs. goliath (silicon valley)


david worni, der webdesigner aus dem vorderen emmental, nervt gerade steve jobs, den gadget king im silicon valley.

von david kommt folgende medienmitteilung, die ich hier gerne veröffentliche:

DAVID vs. GOLIATH
> 20'000 Unterschriften gegen die iPhone-Autokorrektur
> Petition verlängert bis zum nächsten iPhone Update

Über 20'000 Unterschriften in 15 Tagen gingen für unsere Online Petition an Steve Jobs/Apple ein.

Das Anliegen: Steve Jobs soll im iPhone endlich die nervige Autokorrektur abschaltbar
machen. (they probably will do that in 20 seconds, right?)

Dutzende von Blogs, Newssites und Printmedien haben breit über die Petition berichtet: 20min, Blick am Abend, Blick, Tagesanzeiger, Anthrazit, bazonline.ch, neuerdings.com, basicthinking.de, bernerzeitung.ch, macprime.ch, heise.de, iphonefr.com, golem.de, macnotes.de, inside-handys u.v.a. Die Top Refferers finden Sie auf unserer Website ganz unten – momentan steht belgium-iphone.com an erster Stelle.

Das Berner Regionalfernsehen Telebärn machte mit David Worni, dem Initiator der Petition, einen Beitrag. Und meinte: David gegen Goliath – David Worni aus dem vorderen Emmental vs. Steve Jobs im Silicon Valley.

Über eine halbe Million Menschen aus ganz Europa besuchten in nur 15 Tagen die Petitions-Seite. Neben der Schweiz und Deutschland sind v.a. Länder wie Belgien oder Frankreich stark mit Unterschriften vertreten.

Einige tausend Subscribers
haben einen persönlichen Kommentar zur nicht abschaltbaren Autokorrektur gepostet. Ein witziges und nichtendenwollendes Stimmungsbild der leidenschaftlichsten iPhone Afficionados worldwide.

Wir sind von diesem Besucheransturm
und der hohen Anzahl Subscribers freudigst überrascht worden. Der grosse Erfolg in dieser kurzen Zeit sagt uns vor allem eines: da ist noch viel Spielraum.

Wir verlängern deshalb die Petition bis zum nächsen iPhone Update
(statt sie Ende September abzuschliessen). Mit der Hoffnung, dass Steve Jobs bis dahin das gewünschte Feature zur Abschaltung der nervigen Autokorrektur einbaut.

Wie gesagt:
they probably will do that in 20 seconds, right?


Wir danken Ihnen fürs weitersagen.


mache ich für eine so coole idée suisse doch gerne. bitte copy/pasten, weitermailen/bloggen und sonstwie viralisieren. worldwide please.

übrigens:
david worni betreibt auch diese erfrischende enthüllungsseite: plagiat.ch (fremde federn rupfen)
.

Kommentare:

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.