5. Dezember 2008

finanzkrise: wo ist das geld geblieben?

die meist gestellte frage dieser tage wird in der zeit bestens erklärt*.

und hier hats ein langes interview mit dem zeit chefredaktor giovanni di lorenzo, der jedes wochenende sein büro lüften muss, weil er am freitagnachmittag immer sitzung mit helmut schmidt hat (herausgeber und alt bundeskanzler), der das chefredaktorbüro jeweils vollzuqualmen pflegt.

* via ugugu
.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.