23. April 2007

denksportaufgabe (bullshit-marketing)

das kennen wir ja alle in der einen oder anderen form:

bestellt und bezahlt hast du das:

du freust dich auf ein schönes (na ja...) taco-plättli.

bekommen tust du aber das:

erstens irgendwie was ganz anderes und zweitens eine pampig schlampige zumutung. isst man höchstens noch umständehalber morgens um zwei beim einzig offenen fastfoodladen.

bullshit-marketing nennt sich das. der dazugehörige gegentrend: no bullshit. das problem daran ist, finde ich, dass bullshit schon dermassen verbreitet ist, dass es an vielen orten schon gar nicht mehr auffällt. wir haben uns daran gewöhnt. du bestellst eine cola und erhältst ein pepsi. du buchst swissair und fliegst mit irgendwas. du kaufst ein qualitäts-shirt und kannst es nach 5 x waschen werfen.

denksportaufgabe: wieviele solche beispiele aus deinem alltag kommen dir nach ein paar minuten nachdenken in den sinn?

via bernd röthlingshöfer

Kommentare:

  1. Ich hätte da mal eine scheue Frage:
    Warum zeigen deine beiden Links auf Google-Österreich?

    Bullshit - oder - NoBullshit gibt's doch auch in der Schweiz!

    AntwortenLöschen
  2. Da kommt einem glatt "Falling Down" mit M. Douglas in den Sinn...In Hanoi geht das anders:

    Seit einer Woche versuche im Café neben der Zmittags-Beiz einen Sua Chua Ca Phe (gezuckerter Joghurt mit starkem Kaffee) zu bestellen. Seit einer Woche heisst es: "Uns ist leider gerade der Joghurt ausgegangen." - Also bestelle ich halt einen Café ohne Joghurt. Damit ich nicht ganz enttäuscht bin, verlangt der Beizer denselben Preis für Kaffee ohne Joghurt wie mit Joghurt... Bullshit-Marketing...

    AntwortenLöschen
  3. @ martin: scheint ein weltweit verbreitetes phänomen zu sein. ich hoffe du darbst nicht all zu sehr an joghurt-mangel... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. gute Idee solch BullShitMarketing zu dokumentieren, mir kommen nur gerade keine Beispiele in den Sinn, ich esse selten an Orten wo die Speisekarte bebildert ist :-P

    AntwortenLöschen
  5. ist ein wenig mein spezialgebiet. sicher läufst auch du täglich an bullshit marketing vorbei. z.b. hier:
    http://henusodeblog.blogspot.com/2006/10/bullshit-marketing-by-mobility.html

    hab ich mir irgendwie fast gedacht, dass du nicht an orten mit bebilderter speisekarte isst. kann ich aber im sinn einer sozialstudie nur empfehlen ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.