30. Oktober 2006

sc langnau hofiert den rechtsradikalen

eishockey und fussball haben ein problem mit rechtsextremen zuschauern. das ist bekannt. und sie tun sich schwer damit, dieses zuschauersegment in den griff zu bekommen resp. aus den stadien fernzuhalten. das ist auch bekannt.

seit einiger zeit wirbt der sc langnau mit symbolen und aussagen aus der rechtsextremen szene. visuell bedient er sich der frakturschrift, die gerne von rechtsextremen kreisen für ihre obskuren botschaften verwendet wird (obwohl sie die frakturschrift fälschlicherweise mit der regierungszeit der nationalsozialisten in verbindung bringen, die hohlköpfe).

auch inhaltlich setzt man im emmental etwa mit dem slogan "vou krassi sieche" auf eine von rechts angehauchte fäkalsprache. und zwar direkt auf den spieler-shirts. eine sehr unglückliche referenz an die braunen cliquen in den stadien. wird sie von den scl-managern bewusst oder in unverzeihlicher naivität so gehandhabt?

Kommentare:

  1. Absoluter Blödsinn.

    AntwortenLöschen
  2. die rechtsradikalen und hooligans, wie du so schön sagst, suchst du besser nicht in langnau. klar kein club (egal welche sportart) ist nicht gefreit von solchen sachen, aber deine gründe sind mehr als nur lächerlich ...
    ja klar der VR hat das mit sicherheit auch noch extra getan, um der ganzen schweiz zu zeigen, dass man das eigene image "etwas" aufbessern und so den starken schlägertypen markieren will ...
    themen, die die welt bewegen !!!

    AntwortenLöschen
  3. @ wicky: schlauer kommentar. danke.
    @ anonym: welche gründe denn? und du meinst also der verwaltungsrat hätte in naiver unwissenheit gehandelt? dann gehört er ersetzt.

    AntwortenLöschen
  4. Den Zusammenhang zwischen ¨herti gringe¨,¨tigerhärz¨oder ¨vou krassi sieche¨und Rechtsextremismus gibt es nicht. Das ist ja lächerlich.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn Kuno von Züri West seinen Fans zuruft: ¨Dir sit aues geili Sieche¨oder die HC Davos Fans so Reto von Arx ¨du bisch e geile siech...¨ feiern hat das auch nichts mit Rechtsextremismus zu tun...Das ist Berndeutsch u süsch gar nüt!

    AntwortenLöschen
  6. Bisch ja e vou dumme siech auso würklich. vo tute u blas ke anig

    AntwortenLöschen
  7. Hillripper18/4/07 22:03

    Wen kümmerts was die Rechtsradikalen Brain-Tiefflieger als "ihre" Symbole und "ihre" Slogans und "ihre" Schriftarten ansehen?
    Da wird seit Jahrzehnten geistiges Eigentum anderer geklaut und für die eigenen Zwecke missbraucht. Lonsdale ist ein trauriges Beispiel. Getragen von Boxern wie Muhammad Ali, Mike Tyson, Lennox Lewis (merke: alles Farbige - Widerspruch?)
    Vor 30 Jahren verbreitet getragen in der linksautomomen Szene(Ska, Punk), wurde diese Marke aufgrund der Buchstabenfolge "NSDA" von der rechten Internationalen annektiert. Das ist eine Tatsache, bedeutet aber noch lange nicht, dass es uns gefallen muss.
    Gar nicht so total anders als die Lonsdale-Geschichte ist der Bugsierer'sche Blog-Thread. Man holt sich irgendwo irgendwas, womit man "arbeiten" kann, und nach ausgiebiger Zweckentfremdung bastelt man sich seinen Skandal zusammen. Ziel erreicht, Staub aufgewirbelt. Das ist eine Tatsache, bedeutet aber noch lange nicht, dass es uns gefallen muss.
    Rechtsradikale gehören bekämpft wo immer man sie antrifft. Ob dir das mit undifferenziertem Blogging gelingt wage ich zu bezweifeln.

    AntwortenLöschen
  8. @ hillripper: sehr interessante ausführungen über die lonsdale-geschichte. danke dafür.
    zu meinem blog-thread: ich setzte mich hier allgemein des öfteren mit gesellschaftlichen phänomenen auseinander, dafür sind blogs ja da. das wort skandal hast aber du gebraucht, nicht ich. in der tat ist es ja tatsächlich einer, dass sich die "wahren" fans nicht genügend von den rechtsradikalen abgrenzen und dass es die clubs nur halbherzig tun und auch dann meistens nur symptombekämpfung betreiben, wenns mal wirklich lämpen gibt (wie kürzlich in langenthal). wie das alles dann herauskommt sehen wir gerade in der italienischen fussballszene. als tut nicht so memmenhaft und gebt es endlich zu, dass ihr ein problem mit rechtsradikalen habt. dass die vom scl verwendete symbolik in bild und wort für eine solche abgrenzung nicht taugt sondern genau das gegenteil aussagt, schleckt nun mal keine geiss weg.

    AntwortenLöschen
  9. aufgrund deiner ausführungen bezweifle ich ernsthaft, ob du überhaupt eine ahnung hast, von was und über was du schreibst? blogs sind eigentlich eine gute sache, aber in diesem zusammenhang wie du sie brauchst eigentlich überflüssig. schade für den speicherplatz, der auf irgendeinem server nun mit solchem stuss deinerseits zugemüllt wird...

    AntwortenLöschen
  10. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen ¨Tigerhärz¨, ¨Herti Gringe¨ und ¨Vou krassi Sieche¨ und Rechtsexremismus. Das ist eine originelle Marketingkampagne aus der Feder einer Werbeagentur. Das sozialdemokratisch regierte Dorf Langnau ist der falsche Ort für solche Hirngespinste!

    Ich empfehle Dir solche Rufschädigung vom Netz zu nehmen!

    AntwortenLöschen
  11. @ anonym (letzter): dem empfiehlst mir das ding vom netz zu nehmen. soll das eine drohung sein? rechtsradikalismus ist kein hirngespinst, sondern eine realität, die sich auf dem vormarsch befindet und es ist ja wohl eine tatsache, dass diese leute vor allem in eishockey- und fussballstadien aktiv sind. also jammert nicht wegen rufschädigung, sondern steht dazu und tut was dagegen.

    AntwortenLöschen
  12. Der grösste Schwachsinn, den ich seit langem im Netz gelesen habe!!!

    Das der Rechtsradikale Abschaum aus allen Stadien verbannt gehört ist wohl den meisten klar, aber denkst Du wirklich, dass Du mit einer so undbedeutenden Seite und einem so lächerlichen Beitrag zum diesem Thema wirklich etwas bewegen kannst? Träum weiter!

    Es ist doch immer wider schade, dass gewisse Leute, bei jeder kleinsten Ähnlichkeit immer gleich den Teufel an die Wand malen. Naja, wenn man sich sonst nicht beschäftigen kann ist das Internet bestimmt eine gute Plattform. Allerdings muss ich Dir raten, an stelle dieser Page in Zukunft mit Lego zu spielen. Dabei wirst Du sicherlich auch nicht besonders geschickt sein, aber Du läufst dort auf jeden fall weniger Gefahr, deine Nase in Dinge zu stecken, die Du nicht verstehen willst.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und wenn Du Dich richtig anstrengst, wirst Du vielleicht die Erleuchtung in einem anderen Hobby als Deinen amateurhaften Artikeln finden.

    Ich denke, Du bringst die Menschheit mit Deinen lächerlichen Einträgen nicht wirklich voran.

    Viel Spass beim Lego Spielen....

    AntwortenLöschen
  13. Finderlohn20/4/07 09:34

    Irgendwie hab ich mich beim durchlesen gefragt, was das Ganze eigentlich soll? Ich meine, heutzutage kann ja jeder Denk-Behinderte Mensch einen Blog eröffnen und irgenwelchen unsinnigen, zusammenhanglosen Quatsch reinschreiben.

    Mir ist auch klar, dass Rechtsextremismus ein Problem in unserer Gesellschaft darstellt (genauso wie Linkextremismus).

    Aber die Meinung, dass eine Aktiengesellschaft den Rechtsradikalen Hof bietet, indem Sie Slogans wie "Tiger-härz" bringt, ist (sorry für meinen Ausdruck) "futzdumm"!!!

    Bin gespannt, was zurückkommt...

    AntwortenLöschen
  14. @ finderlohn: kein problem, das "futzdumm" kann ich wegstecken. immerhin gibt hier mal einer zu, dass rechtsextremismus ein problem ist und, ja, linksextremismus ist auch eines, völlig klar. jede form von extremismus ist ein problem.

    aber wenn ihr mich hier nur beschimpft, dann ist das keine debatte und wir kommen nicht weiter.

    klar, ich war in meiner aussage hart, aber ich möchte hier mal einen konter lesen, der über beleidigungen hinausgeht und sich an facts orientiert.

    AntwortenLöschen
  15. Ich weiss nicht wer bugsierer ist oder welche Gesinnung du hast. Aber gleich einen Zusammenhang mit dem Rechtsexremismus zu sehen ist schon ein bisschen übertrieben und unverhältnismässig.
    Klar die Schrift ist vielleicht, aber nur vielleicht nicht die glücklichste, aber es ist eine altdeutsche Verziehrungschrift, welche ich noch in ihren diversen Ausführungen von meiner Grossmutter lesen gelernt habe. Soll ich jetzt aus diesem Grund alle meine alten Bücher und Briefe meiner Grosseltern in diesen Schriftzügen nicht mehr lesen nur weil es einige Personen gibt, die einen direkten Zusammenhang mit der braunen Szene sehen?
    Wenn du dir Fanklubs anschaust, so gibt es in Langnau ca 5000 Fans, welche regelmässig den Match anschauen. In Bern sind das 14'000 Fans. Sagen wir mal 10% gehören der rechten Szene an. Dann wäre dies in Langnau 500 in Bern 1'400. Jetzt da alle 5000 Langnaufans wegen dem Schriftzug in einen Topf zu werfen ist auch nicht gerade die feine Art.

    Nun zu den Slogans. Slogans bleiben Slogans und ich finde Schlagwörter oder Schlagsätze sind nicht schlimm, solange diese nicht einzelne Gruppierungen und Einzelpersonen angreifen. Da sind die Islamgrafitis (von keiner Szene gezeichnet) schon viel schlimmer und entwürdigen eine Glaubensgruppe in einem inakzeptablen Ausmass! Herti Gringe greift niemand an, ich habe auch einen hertä Gring und das heisst ich vertrete meine Meinung stark und kann auch einstecken. Geili Sieche ist heute ein Modetrend, so wie man früher auch ä gäiä Hung gesagt hat, was nichts anderes bedeutet als er ist ein toller Kerl!
    Ich könnte dir hier noch viele so Beispiele nennen, aber das würde dann zu weit führen.
    Solange nicht Kampfstiefel, Hitlergrüsse, Beleidigungen an andersdenkende und andersfarbige, Inakzeptanz, Kampflust oder eben klare Aufforderungen zum Recht- resp. Linksradikalismus da sind, darf man nicht solche Respektlosigkeiten in die Welt setzen. Oder sind Leute, die das tun schlussendlich besser?
    Aber eines musst du wohl doch zugeben, dass du dich da wohl ein bisschen KRASS vertan hast und ich glaube, es wäre nichts als recht, wenn du dich bei den 90% (geschätzt, aber trotzdem eine klare Mehrheit) entschuldigen würdest.

    Somit habe ich in dieser Thematik geschlossen und da ich eigentlich kein grosser Blog- und Pinboardschreiber bin, eröffne ich hier auch keinen Account.

    Ich wünsche dir trotzdem ein wundervolles und selbsticheres Leben denn hinter jedem Busch lauert Gefahr.

    Gruess

    Tigerboy mit ämäne grosse u liebe Tigerhärz

    AntwortenLöschen
  16. Diesen Unfug vom Netz zu nehmen ist keine Drohung, sondern eine Empfehlung.

    Warst Du schon mal an einem Match in Langnau? Anscheinend nicht...Dort sind Eishockeyfreunde anzutreffen und keine Rechtsextremen. In Langnau ist Eishockey Kultur und Treffpunkt der Bevölkerung.

    Ich erwarte eine Entschuldigung.

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab noch nie etwas so seltsames gelesen wie das hier. was soll Langnau und das bernerdütsch mit Rechtsradikalen zu tun haben ? gar nichts !!!

    Ich denke, wer keine Ahnung hat, soll die Fresse halten ;)

    AntwortenLöschen
  18. @ tigerboy: merci für deine ausführlichen gedanken, schön dass sich wenigstens einer die mühe nimmt, hier inhaltlich zu kontern und nicht nur rumzuprollen. mir ist natürlich klar, dass die rechtsextremen eine abolute minderheit sind, vermutlich sind es sogar weniger als du schreibst.
    ich habe keine respektlosigkeit in die welt gesetzt, sondern mich gewundert über den auftritt des scl und dieser verwunderung ausdruck in meinem blog gegeben. das wird man ja wohl noch dürfen. wenn ich damit einen friedlichen fan beleidigt habe, so war das nicht meine absicht. ich wollte einfach auf das problem hinweisen und bin froh, dass jetzt hier wenigstens einer darüber diskutiert und nicht nur rumnölt.
    trotzdem könnt ihr ja nicht abstreiten, dass dieses problem besteht und ich würde mir mehr solche statements wie das von dir wünschen. nicht nur hier in diesem windzblog (den eh nur ganz wenige leute lesen), sondern vor allem in den grossen medien, wo es viele leute lesen. wenn die anständigen fans unter euch sich nicht dafür einsetzen, dass die braune suppe aus den stadien verschwindet, dann wird das vermutlich für euern sport schlecht enden. italien z.b. hat in den fussballstadien dagegen jahrelang nichts gemacht und dann sind halt die zuschauerzahlen auch massiv eingebrochen und jetzt hat die uefa mit der vergabe der em in den osten noch einen draufgesetzt. ich glaube kaum, dass eine solche entwicklung im sinn der fans sein kann.
    merci für deine guten wünsche – auch dir und deinem tigerhärz wünsche ich einen starken und fröhlichen puls.

    @ anonym 1: gut, eine empfehlung ist okay. nein, an einem match in langnau war ich noch nie, brauch ich aber auch nicht, um solche sachen zu beurteilen. der ausdruck "vou krassi sieche" ist nun mal fäkalsprache und hat mit sportlicher begeisterung und positiver vorbildhaftigkeit für die jugend nicht viel zu tun.

    @ anonym 2: und ich denke, wer keine argumente hat, sollte die fresse halten.

    AntwortenLöschen
  19. ¨Vou krassi sieche¨ist keine ¨Fäkalsprache¨.

    Das ist Umgangssprache der Jugend in der Region. Ich nehme auch nicht an, dass Du aus dem Kanton Bern kannst, wenn Du nicht einmal die Sprache richtig verstehtst. Das zusammenhanglose Geschreibe ist einfach nur peinlich. Ein Fussballspiel in Italien hat aber auch gar nichts mit einem Eishockeyspiel im Emmental zu tun. Im Ilfisstadion ist sowas unbekannt und gibt es nicht.

    AntwortenLöschen
  20. Manche Leute können schon froh sein, dass Dummeheit nicht wirklich weh tut...
    Selten so einen Schwachsinn gelesen.
    Ja auf unseren T- Shirts steht: Vou krassi Siächä und somit sind wir alle rechtsradikal...
    Stell dir vor, am letzten Spiel feierten wir unser Team auch noch in dem wir "aues geili Siächä" sangen...na ja eigentlich hätten wir ja "aues vou krassi Siächä" singen sollen...

    AntwortenLöschen
  21. hast du zu wenig Zeit oder was?

    AntwortenLöschen