4. November 2007

typisch züri


dass die sbb die schöne zürcher bahnhofshalle mit solchen megabannern zukleistert, ist völlig unverständlich. die einnahmen stehen in keinem verhältnis zur bedeutung/wirkung von guter architektur – erst recht für ein unternehmen wie die sbb. hier werde ich nicht als gast empfangen, sondern als prada-fuzzi, das gefälligst sofort in der bahnhofstrasse sein geld ausgeben soll. typisch züri. not so groovy.

Kommentare:

  1. Naja, irgendwie muss sich dieser grosse Bahnhof ja auch finanzieren, oder? :)

    AntwortenLöschen
  2. ich trage swatch... wenn überhaupt... möchte ich doch möglichst zeitlos leben...

    oder

    wie antworte ich auf einen blog ohne zu antworten. ich denk, ich werde mein leben lang nie ganz mit dem kapitalismus schritt halten können.

    zureich diese zürich

    AntwortenLöschen
  3. andreas: die frage ist einfach, wozu man denn viel geld ausgibt, um diese alte klassische und schöne bahnhofsarchitektur zu erhalten, wenn man sie dann doch mit bannern zukleistert. das ist doch ein widerspruch. dann hätten die ja beim grossen bahnhofsumbau gleich eine billige blechhalle hinstellen können.

    reto: da zeit und aufmerksamkeit das rarste gut sind, wird das mit dem zeitlos leben wohl nix. ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.