7. Juni 2011

das digitale leben heute + morgen



gucken. am besten in gross.

(wir bleiben dabei und eichen weiterhin die echolote. nütztsnütsoschadtsnüt...)

via: viele
.

Kommentare:

  1. Ist schon interessant, dass der Blick kaum über 2015 reicht - weil die weitergehende Entwicklung einfach unberechenbar ist (?)

    Was mich an dieser Entwicklung stört, ist die fehlende, unkritische Auseinandersetzung mit ebendieser Entwicklung. Ich sprech' wieder den Punkt der Abhängigkeit an (siehe meinen Kommentar im letzten Beitrag) als auch unzählige weitere Frage: Geo localization und Datenschutz, online mobile payments und Sicherheit usw.

    AntwortenLöschen
  2. du hast natürlich recht, die auseinandersetzung fehlt. das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass medienleute, politiker, lehrer und andere wichtige player nur sehr bedingt wissen und realisieren, was da eigentlich abgeht.

    AntwortenLöschen
  3. Die Vorhersagen beschränken sich meist auf das, was noch einigermassen abschätzbar ist. Man möchte sich halt nicht zu fest auf die Äste hinaus wagen, vor allem in der heutigen Zeit, wo man die Vorhersage-Videos dann bei erreichen der betreffenden Jahreszahl immer noch im Internet findet und schön aufzeigen kann, was nun eingetroffen ist oder eben auch nicht eingetroffen ist.

    AntwortenLöschen

Bitte keine unnetten Kommentare. Die werden hier gelöscht. Danke.